GideonSoldiers Movement

Die Reggae-Landschaft Schweiz hat sich in den letzten Jahren enorm verändert.
Neben den altbekannten Sound(-systems) sind viele neue Selectors, Operators und
Sänger dazugekommen.
Die GideonSoldiers sind ein “Movement”, welches sich seit 1995 entwickelt hat und die Reggae- und Rasta-Szene mit Musik, Informationen, Events und Kunst bereichert.

Die GideonSoldiers sind vielseitig. Ein Teil von ihnen kann man in den Dancehall
erleben, wo sie Platten und CDs live mixen und junge Gesangstalente fördern.
Wenn sie nicht gerade eingeladen werden, organisieren die GideonSoldiers ihre
eigenen Events in verschiedenen Locations und konnten schon Gäste aus
Frankreich, Italien, Gambia, Deutschland, Österreich etc. willkommen heissen.

Zudem werden Radiosendungen produziert (Channel K, Reggae Radio Zürich etc.), um die Zuhörer mehr über die Hintergründe der Musik aus Jamaika zu informieren.
Noch mehr Infos über Reggae und Dancehall, aber auch über das Rasta-Movement, findet man in der “ArmageddonTimes”-Zeitschrift aus dem Hause der GideonSoldiers. Diese existiert seit 1998 und hat inzwischen einen hohen
Bekanntheitsgrad bei Interessierten auf der ganzen Welt erreicht.

Erweitert wurde die Informationspalette durch den“RasTribution”-Vertrieb, welcher Bücher und Musik anbietet und so mehr Wissen in die Köpfe der Interessierten bringen möchte.

Nebst Dances, Radiosendungen oder der Zeitschrift sind die GideonSoldiers auch
als Fotografen unterwegs oder drücken sich in Kunstarten wie Malen, Zeichnen,
Design oder Druck aus.

Aufgrund der verschiedenen Individuen und Interessen der Crew entstehen immer
wieder neue Projekte: Mix-CDs werden veröffentlicht, Postkarten, Kleber, Shirts
oder Poster werden gedruckt, Zeichnungen werden erstellt etc.

Wie schon erwähnt kann man die GideonSoldiers als Movement bezeichnen, welches sich nonstop verändert und neu formt. So sind neben den festen Crew-Mitgliedern ständig Helfer, Interessierte oder Kreative mit von der Partie, wenn ein Dance
vonstatten geht, eine Radiosendung über den Äther läuft oder eine Zeitschrift gedruckt wird.


GideonSoldiers – THE SOUND

Seit 1995 die erste Session – damals noch in einer abgelegenen Waldhütte – von statten ging, drehen sich die Plattenteller und die GideonSoldiers formieren sich ständig neu um die alten Hasen der Crew. Eine der Vorlieben der Soldiers ist es, junge Talente zu fördern und ihnen eine Plattform zu bieten, um die Leute zu erreichen. Die Dances in ihrem "Yard" in Aarau (Schweiz) sind bekannt für Überraschungen und Neuentdeckungen. So begannen Talente wie Cali P oder Benjahman ihre Karriere am Mic der GideonSoldiers. Dazu kommen Selectors wie Souljah Daniel, Riddim Tim oder Shabbs, welche ebenfalls schon kräftig mitmischten.

Die regelmässigen Dances in Aarau gibt es zwar nicht mehr, jedoch sind die GideonSoldiers wieder vermehrt auf Tour und in diversen Städten und Dörfern in der Schweiz, Deutschland oder Österreich unterwegs. Inzwischen kann man die Sie als gesamte Crew oder als einzelne Selectors engagieren, je nach Lust und Laune. Die Musik-Auswahl der 7Inch, CD- und Dubplate Selection ist riesig und reicht von Ska über Rocksteady bis zu Reggae, Dancehall und Hip Hop. Natürlich kommen auch Remixes und Exklusive Songs nicht zu kurz, man will ja schliesslich die jamaikanische Musikkultur vorstellen!

Seit Oktober 2006 sind die Soldiers stolze Besitzer eines kompletten Soundsystems, dank dem legendären Roots Operator (ZH), der ihnen sein "oldschool"-Soundsystem vererbt hat (respect!).

Mehr über die aktuellen Mitglieder erfahrt ihr auf hier...


dates crew bio multimedia contact home